Kanton Luzern www.lu. ch

Bildungs- und Kulturdepartement

Symbolbild Schulstart Gymnasien und Berufsschulen
Coronavirus und Schulstart

Gymnasien und Berufsfachschulen: Schutzkonzepte für Schulbeginn

Der Schulstart für die Gymnasien und Berufsfachschulen steht kurz bevor. Dieses Jahr gelten coronabedingt spezielle Regelungen für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrpersonen. Bereits letzte Woche wurde das Schutzkonzept für die Volksschulen veröffentlicht (Medienmitteilung).

Untergymnasium (7. bis 9. Klasse)

Keine Maskenpflicht während des Unterrichts, analog dem Schutzkonzept für die Sekundarschulen. Ausnahme: Maskentragepflicht im Fach Hauswirtschaft und in den Gängen und Begegnungszonen des Schulhauses. Die Masken (Hygiene- oder Textilmasken) bringen die Lernenden selbst mit.
 

Sekundarstufe ll: Gymnasium (Kurzzeitgymnasien, 10. bis 12. Klassen Langzeitgymnasien), Berufsfachschulen, Fachmittelschulen, Zentrum für Brückenangebote

Im Schulzimmer muss der Schutzabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Falls dies nicht möglich ist, gilt Maskenpflicht.
In allen weiteren geschlossenen Räumen des Schulgebäudes, inkl. Gängen und Begegnungszonen, gilt eine generelle Maskentragepflicht, nicht aber in den Aussenräumen. Der Sportunterricht findet wie geplant und ohne Masken statt, allerdings wird auf Kontaktsportarten verzichtet. Die Lernenden bringen ihre Masken selbst mit. Den Lehrpersonen der kantonalen Schulen stellt das Bildungs- und Kulturdepartement Masken zur Verfügung.
 

Schutz für besonders gefährdete Personen

Für bestimmte Personen kann die Ansteckung mit dem neuen Coronavirus gefährlich sein. Die Schulen stehen in der Pflicht, diese Personen besonders zu schützen. Entsprechend sieht das BKD in diesen Fällen eine generelle Maskentragepflicht vor, sowohl für die Betroffenen als auch für die Lernenden, ungeachtet der Schulstufe.
 

Quarantäne gilt als entschuldigte Absenz

Schülerinnen und Schüler, welche die Ferien in Risikoländern verbracht haben, müssen nach ihrer Rückkehr die zehntägige Quarantänepflicht einhalten und dürfen den Unterricht nicht besuchen, wenn sie nicht rechtzeitig zurückgekehrt sind. Das Fernbleiben vom Unterricht aufgrund einer Quarantäne wird im Zeugnis als entschuldigte Absenz eingetragen. Während der Quarantäne besteht kein Anspruch auf Fernunterricht.

Neueste Medienmitteilungen

Bildungs- und Kultur-
departement des
Kantons Luzern

Bahnhofstrasse 18

6002 Luzern

Standort


Telefon
041 228 52 03

E-Mail
Medienkontakt

Bildungs- und Kultur-
departement des
Kantons Luzern

Regula Huber

Bahnhofstrasse 18

6002 Luzern

Standort


Telefon
041 228 64 86

E-Mail

Wöchentlich Berichte über
Menschen, Projekte und Hintergründe

BKD-Blog - das wöchentliche Online-Magazin

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen