Kanton Luzern

Hitzkirch-Altwis

Regierung spricht Beitrag für Fusion

Blick über Hitzkirch (© Altwis – Hitzkirch fusionsprojekt.ch)
Der Regierungsrat hat den Beitrag für den geplanten Zusammenschluss von Altwis und Hitzkirch festgelegt. Dieser beträgt 2,4 Millionen Franken. Die auf den 1. Januar 2021 angestrebte Fusion ist aus kantonaler Sicht sinnvoll und förderungswürdig.

Sempachersee: Fischbestände erfasst

Felchen und Egli dominieren

In Ufernähe wird ein Bodennetz ausgelegt (Foto: Pascal Vonlanthen).

Erstmals liess der Kanton Luzern die Fischbestände im Sempachersee erfassen und bewerten. 20 Fischarten konnten nachgewiesen werden: 15 Arten sind einheimisch, fünf wurden eingeschleppt. Am häufigsten kommen die Arten Felchen und Egli vor. Das Fazit der Erhebung: Der erhobene Fischbestand und die festgestellte Verbreitung zeigen, dass sich die grossen Investitionen in die Seesanierung lohnen. Die getroffenen Massnahmen beleben den Lebensraum Sempachersee ökologisch. Mitteilung  Bericht

  • Mitarbeitende ziehen ein Vertikalnetz auf. Damit wird die gesamte Wassersäule von der Oberfläche bis zum Grund befischt. ©Pascal Vonlanthen

  • Die Fischunterschlupfe und Pflanzenbestände werden mit dem Elektrofanggerät untersucht. © Pascal Vonlanthen

  • Eine Rotfeder auf dem Messtisch. Diese Fischart wird im Sempachersee zahlenmässig am sechsthäufigsten gefangen. © Pascal Vonlanthen

  • Der König im Sempachersee: Hochgerechnet auf die Seefläche machen Felchen den Hauptanteil der Fischbiomasse im Sempachersee aus. © Pascal Vonlanthen



Änderung des Spitalgesetzes

Spital soll Aktiengesellschaft werden

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) und die Luzerner Psychiatrie (lups) sollen von öffentlich-rechtlichen Anstalten in zwei gemeinnützige Aktiengesellschaften im alleinigen Eigentum des Kantons Luzern umgewandelt werden. Die Spitäler erhalten so optimale Voraussetzungen für Versorgungsverbünde mit anderen Anbietern sowie eine etablierte und bewährte Rechtsform für Unternehmen ihrer Grösse und Komplexität. Damit sind sie in der Lage, die grossen Herausforderungen in der Spitalversorgung bestmöglich zu bewältigen und der Luzerner Bevölkerung langfristig eine qualitativ hochstehende und wirtschaftliche Spitalversorgung zu gewährleisten. Der Kanton Luzern hat dieselben Mitbestimmungsrechte wie bisher. Der Regierungsrat hat die entsprechende Botschaft verabschiedet.

Mitteilung
Botschaft