Koordination Gewaltprävention und Bedrohungsmanagement

Die Fachstelle Koordination Gewaltprävention wurde Anfang 2015 um den Fachbereich Bedrohungsmanagement erweitert und mit insgesamt 140 Stellenprozent dotiert.

Koordination Gewaltprävention 
Der Fachbereich Gewaltprävention umfasst die Bereiche Häusliche Gewalt, Zwangsheirat, Frauen-/Menschenhandel und Sexwork. Ziel ist es Gewalt und Menschenrechtsverletzungen in ihrer vielfältigen Ausprägung wahrzunehmen und zu bekämpfen, die Betroffenen zu schützen und zu beraten sowie gewaltausübende Personen zur Verantwortung zu ziehen.

Koordination Bedrohungsmanagement 
Der Fachbereich Bedrohungsmanagement ist zuständig für den Aufbau und die Umsetzung "Kantonales Bedrohungsmanagement Netzwerk" und für den Betrieb "Zentrale Anlaufstelle Bedrohungsmanagement". 

Der interdisziplinäre Austausch und die Vernetzung sämtlicher gewaltinvolvierter Stellen sind die Grundlage einer erfolgreichen Koordination. Um eine optimale Wirkung zu erzielen, ist die Koordinationsstelle im Departementsstab des Justiz- und Sicherheitsdepartements angesiedelt.