Kantonsrat

Der Kantonsrat (Parlament) ist die oberste gesetzgebende Behörde des Kantons. Er behandelt die Planungsvorlagen der Regierung, ist zuständig für die wichtigsten Finanz- und Grundstücksgeschäfte und genehmigt den Beitritt zu Konkordaten. Er übt die Oberaufsicht über den Regierungsrat und die kantonale Verwaltung sowie über das Kantonsgericht aus.

Der Kantonsrat besteht aus 120 Mitgliedern, die nach dem Proporzverfahren jeweils auf vier Jahre gewählt werden. Er hält in der Regel jährlich neun Sessionen von je zwei Tagen (jeweils Montag und Dienstag) ab. Die Sitzungen sind öffentlich. Tagungsort ist der Kantonsratssaal im Regierungsgebäude.


Kantonsratspräsident Franz Wüest


Liebe Luzernerinnen und Luzerner 

Der Winter, der irgendwie keiner war, gibt nun doch nicht so schnell auf.

Ostern steht an, ein wichtiges Fest für viele Menschen in unseren Breitengraden. Neben dem Stellenwert im christlichen Jahresverlauf ist Ostern auch DAS Frühlingsfest.

Nach wie vor widmen sich Regierung und Parlament intensiv dem Finanzhaushalt unseres Kantons, konkret geht es um die Balance zwischen den Leistungen des Kantons und den Finanzen. Das ist und bleibt eine grosse Herausforderung.

Die Präsidialzeit des Regierungsratspräsidenten Reto Wyss und mir als Kantonsratspräsidenten, die ja ausnahmsweise 1 ½ Jahre dauert, nähert sich mit grossen Schritten ihrem Ende. Am 21. Juni werden unsere Nachfolger gewählt.

 Ich wünsche Ihnen ein frohes Osterfest und einen schönen Frühling.

Ihr Kantonsratspräsident

Franz Wüest


Kantonsratssaal des Kantons Luzern

Klicken Sie auf das Bild, um das interaktive Panorama anzuzeigen. Zum Betrachten der Panorama-Ansicht benötigen Sie den Apple© Quicktime© Player.

Apple© QuickTime© Player herunterladen