Kantonsrat

Kantonsratspräsident Andreas Hofer  

 
Geschätzte Luzernerinnen, geschätzte Luzerner

Die Fasnacht 2017 gehört der Vergangenheit an. Ich hoffe, dass Sie die «schönste Jahreszeit» geniessen konnten und unbeschwerte und ausgelassene Tage erleben durften. Nun können Sie die Clown-, Erdogan- und Donald Trump-Masken im Keller versorgen, da wo sie hingehören und sich wieder mit der Realität auseinandersetzen. Eine Realität, die für uns so schlecht gar nicht ist: Laut einer aktuellen Studie aus den USA schneidet die Schweiz am besten ab, wenn es um Lebensqualität, politische Stabilität und Wirtschaft geht. Das gilt im Besonderen auch für unseren Kanton Luzern.

Drei wesentliche Faktoren tragen zu diesem Erfolg bei:

  • Auf der einen Seite ist dies sicherlich unser politisches System, unsere direkte Demokratie, die es nicht zulässt, dass einzelne Personen oder Parteien zu viel Macht besitzen. Politische Entscheidungen müssen ausgehandelt werden und schlussendlich kann das Volk korrigierend einwirken, sollte es mit den parlamentarischen Lösungen nicht einverstanden sein.

  • Zum zweiten: Die Schweiz hat wohl das beste Bildungssystem weltweit. Bildung nicht nur für die geistigen Eliten, sondern eine fundierte Grundausbildung und vor allem eine einzigartige Berufsbildung mit fast uneingeschränkten Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

  • Und als dritter Faktor: Verantwortlich für eine gute Lebensqualität ist vor allem eine gesunde Umwelt, natürliche Lebensräume und erholsame Landschaften, in denen wir unsere Energie schöpfen können. Auch ein breites kulturelles Angebot trägt zu einer guten Lebensqualität bei.

Sind wir für diese Errungenschaften dankbar und tragen wir Sorge zu diesen Erfolgsfaktoren. Und – wo nötig – entwickeln wir diese weiter.

Ich wünsche Ihnen eine erholsame Fastenzeit und geniessen Sie die ersten warmen Frühlingssonnenstrahlen.

Andreas Hofer
Kantonsratspräsident


Der Kantonsrat (Parlament) ist die oberste gesetzgebende Behörde des Kantons. Er behandelt die Planungsvorlagen der Regierung, ist zuständig für die wichtigsten Finanz- und Grundstücksgeschäfte und genehmigt den Beitritt zu Konkordaten. Er übt die Oberaufsicht über den Regierungsrat und die kantonale Verwaltung sowie über das Kantonsgericht aus.

Der Kantonsrat besteht aus 120 Mitgliedern, die nach dem Proporzverfahren jeweils auf vier Jahre gewählt werden. Er hält in der Regel jährlich neun Sessionen von je zwei Tagen (jeweils Montag und Dienstag) ab. Die Sitzungen sind öffentlich. Tagungsort ist der Kantonsratssaal im Regierungsgebäude.