Kantonsrat

Kantonsratspräsidentin Vroni Thalmann-Bieri


Am 8. Oktober 2017 sind meine ersten 100 Tage vorbei

Unglaublich wie die Zeit vergeht. Und es war etwas los. Ich möchte bald sagen, es war viel los. Auf meiner Homepage (www.fluehli-info.ch), wo ich die verschiedensten Auftritte und Anwesenheiten aufliste, bin ich mittlerweile per heute 27. September 2017 bei Nummer 40!

Es ist eine spannende und sehr interessante Zeit bis jetzt. Diese ganzen Repräsentationen mit Grussworten und Auftritten lösen bei mir allerdings auch Mehrarbeit aus. Da mir aber die Begegnungen mit Menschen sehr gefallen, fällt es mir leichter, meine Zeit für das Erstellen der Reden einzusetzen und am Anlass gut rüber zu bringen.

Nun kam noch die Leitung der ersten Session dazu. Die Vorbereitungen für die Session vom 11./12. und 18. September haben schon ab Mitte August begonnen. Hier leistet die Staatskanzlei hervorragende Arbeit. Ich kann Änderungen im sogenannten Drehbuch vornehmen, wenn es überhaupt notwendig ist.

Nervös, etwas angespannt, aber voller Motivation durfte ich meine erste Session meistern.

Meine Antrittsrede, die Sie in voller Länge hier lesen können, kam an. Ich freute mich, dass während der ganzen Session immer wieder Ausschnitte aus meiner Antrittsrede zitiert wurden.

Wie ich mich gefühlt und wie ich diese drei Sessionstage gemeistert habe, können Sie hier im Interview des Entlebucher Anzeigers lesen. Dazu vielen Dank an Roger Jud vom Entlebucher Anzeiger für dieses sehr inhaltsreiche Interview.

Es geht Schlag auf Schlag weiter. In den Herbstferien habe ich etwas weniger Termine. So erhalte ich eine kurze Verschnaufpause. Trotz aller Freude am Ehrenamt, die lange Fahrt von Flühli nach Luzern darf man nicht unterschätzen. Dieses Hin- und Herfahren mit Zug oder Auto verschlingen viele Stunden. Aber der grosse Einsatz lohnt sich selbstverständlich. Ich freue mich immer wieder auf die bevorstehenden Anlässe, um neue Kontakte zu knüpfen oder um Ihre Sorgen aus der Luzerner Bevölkerung entgegenzunehmen oder ganz einfach mal über ein aktuelles Thema, das bewegt, zu plaudern. Zögern Sie nicht, mich anzusprechen. Ich bin für Sie da.

Besten Dank, liebe Damen und Herren aus der Bevölkerung, Politik, Wirtschaft und Kirche. Ich schätze es sehr, dass ich Ihre Einladungen erhalten darf. Ich versuche ausserdem, nicht nur «husch husch» an Ihrem Anlass anwesend zu sein, sondern ich schenke Ihnen und mir gerne etwas Zeit. Was in der heutigen Gesellschaft schon fast ein Fremdwort ist.

Ich freue mich auf die Begegnungen mit Ihnen und danke für das grosse Vertrauen, das ich als höchste Luzernerin erhalten darf.

Vroni Thalmann-Bieri
Kantonsratspräsidentin


Der Kantonsrat (Parlament) ist die oberste gesetzgebende Behörde des Kantons. Er behandelt die Planungsvorlagen der Regierung, ist zuständig für die wichtigsten Finanz- und Grundstücksgeschäfte und genehmigt den Beitritt zu Konkordaten. Er übt die Oberaufsicht über den Regierungsrat und die kantonale Verwaltung sowie über das Kantonsgericht aus.

Der Kantonsrat besteht aus 120 Mitgliedern, die nach dem Proporzverfahren jeweils auf vier Jahre gewählt werden. Er hält in der Regel jährlich neun Sessionen von je zwei Tagen (jeweils Montag und Dienstag) ab. Die Sitzungen sind öffentlich. Tagungsort ist der Kantonsratssaal im Regierungsgebäude.