Unser Departement

Das Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement ist als Teil der kantonalen Verwaltung verantwortlich für die Bereiche Wirtschaft, Bau, Planung, Verkehr, Energie, Umwelt und Landschaft, für Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Jagd sowie für den Schutz von Menschen und Sachwerten gegen Naturgefahren. Es vertritt den Kanton als Bauherr bei öffentlichen Strassenbauvorhaben. Es überwacht die Umweltsituation, insbesondere die Qualität der Luft, der Gewässer, und der Böden und sorgt für den Schutz der natürlichen Lebensräume in der Landschaft. Es fördert die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe und stellt die nachhaltige Nutzung des staatlichen Fischerei- und Jagdregals sicher. Zu seinen Aufgaben gehören zudem die Tourismus- und Berggebietsförderung sowie die Erarbeitung der raumrelevanten Daten in den Bereichen Geoinformation und Vermessung.

Das Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement ist ein Produkt der Departementsreform im Jahre 2003 (Reduktion von sieben auf fünf Departemente). Es entstand aus der Zusammenführung des bisherigen Bau- und Verkehrsdepartementes mit wesentlichen Teilen des vormaligen Wirtschaftsdepartementes sowie dem Vermessungsamt, das zuvor dem Justiz-, Gemeinde- und Kulturdepartement zugeordnet war. Wir haben die Departementsreform genutzt, um dem neuen Departement eine straffe und effiziente Organisationsstruktur zu geben. Die verwandten Sachgebiete sind in fünf Bereiche zusammengefasst, was eine koordinierte Gesamtstrategie in den einzelnen Sachaufgaben ermöglicht. Wir haben mit der Strukturreform eine moderne und kundenorientierte Institution geschaffen.