E-Voting im Ausland

  • Wer darf elektronisch abstimmen?
    Grundsätzlich können alle im Kanton Luzern stimmberechtigten Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer in eidgenössischen Angelegenheiten elektronisch abstimmen. Voraussetzung ist, dass die Auslandschweizerinnen und -schweizer mindestens 60 Tage vor dem betreffenden Abstimmungssonntag im Stimmregister des Kantons Luzern aufgenommen sind. In einigen Ländern ist das Versenden von verschlüsselten Daten über das Internet strafbar. In anderen Ländern ist die Anwendung von Verschlüsselungstechnologien gar nicht möglich. Informieren Sie sich vor der elektronischen Stimmabgabe bei Ihrem lokalen Internetprovider oder der zuständigen lokalen Behörde. Wenn Sie trotz solchen Einschränkungen Ihre Stimme auf elektronischem Weg abgeben, tun Sie dies auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung. Die Wahrung des Stimmgeheimnisses kann in diesem Fall nicht vorbehaltlos garantiert werden. Bei Fragen können Sie sich an die für Sie zuständige Schweizerische Vertretung wenden.
  • Wie werde ich ins Stimmregister aufgenommen?
    Wer bisher brieflich abgestimmt hat, ist bereits angemeldet. Wer erstmals vom Ausland aus abstimmt, meldet sich für die Abstimmung - schriftlich oder persönlich - bei der zuständigen Schweizer Vertretung im Ausland.
  • Was bedeutet der Begriff E-Voting?
    In der Schweiz steht der Begriff im Zusammenhang mit der Ausübung der politischen Rechte - d.h. mit Wahlen und Abstimmungen. Vorerst sollen die Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer des Kantons Luzern für die elektronische Stimmabgabe (E-Voting) bei Abstimmungen zugelassen werden. Zu einem späteren Zeitpunkt wird geprüft, ob der Einsatz von E-Voting auch für Wahlen geeignet ist. 
  • Warum arbeitet der Kanton Luzern beim E-Voting mit dem Kanton Genf zusammen?
    Der Kanton Genf hat als erster Kanton die elektronische Stimmabgabe eingeführt und führt seit mehreren Jahren erfolgreich elektronische Abstimmungen durch. Zudem verfügt der Kanton Genf über ein ähnliches System des Stimmregisters wie der Kanton Luzern. Aus diesem Grund arbeitet der Kanton Luzern beim E-Voting mit dem Kanton Genf zusammen.