Kanton Luzern www.lu. ch

Energie sparen - aber wie?

bfe grafik 3

Quelle: Bundesamt für Energie

Grundsätzlich: Private Haushalte verbrauchen ein Drittel des gesamten Strombedarfs der Schweiz. Hier lässt sich ein grosses Sparpotenzial erschliessen. 

Die Infografik des Bundesamts für Energie zeigt, dass für die Raumwärme am meisten Strom fliesst. Neben den haushalttypischen Tätigkeiten wie Kochen, Waschen und was sonst noch dazugehört, zehren auch Büro- und Heimelektronik einiges an Energie. EnergieSchweiz hat das Sparpotenzial in den eigenen vier Wänden ausgelotet und bietet eine Fülle an Tipps und Hinweisen, um im Alltag aktiv Energie zu sparen.  

Konkret: Sparen im eigenen Haushalt

Heizen: Rund 65 Prozent des gesamten Energiebedarfs im Haushalt wird fürs Heizen aufgewendet. Effizient und erneuerbar zu heizen bedeutet gleichzeitig, Energie und Geld zu sparen.
Tipps dazu: Energieeffizient und erneuerbar Heizen (energieschweiz.ch)

Warmwasser: Um Wasser aufzuwärmen, wird Energie benötigt. Mit verschiedenen Massnahmen können Sie warmes Wasser im Alltag effizienter nutzen und den Energieverbrauch reduzieren.
Energieeffiziente Nutzung von Warmwasser (energieschweiz.ch)

Haushaltgeräte: Die Energieetikette gibt Auskunft, ob Ihre Geräte stromsparend betrieben werden. Zum Beispiel: Ein neuer Kühlschrank der Klasse C verbraucht gegenüber einem der Klasse A bis zu 40 Prozent mehr Strom. Wenn man davon ausgeht, dass Kühl- und Gefrierschränke 10 Prozent des Stromverbrauchs eines Haushalts ausmachen, lohnt sich ein Blick auf den Stromverbrauch dieser Geräte. Gleiches gilt für alle anderen grossen Haushaltgeräte wie Geschirrspüler, Waschmaschinen, Wäschetrockner oder auch Kaffeemaschinen.
Energieeffiziente Haushaltsgeräte im Überblick (energieschweiz.ch)

Computer & Unterhaltungselektronik: Kaum mehr wegzudenken sind die elektronischen Helfern, die einem bei der Arbeit, für Informationen und zur Unterhaltung zur Seite stehen. Der Durchschnittshaushalt verfügt über zwei Fernseher, über Desktop- und Laptop-Computer sowie die entsprechende Peripherie und über mehr oder minder anspruchsvolle Musikanlagen. Wenn man nur schon die Geräte komplett ausschaltet statt im Stand-by-Modus zu halten, wäre das jährliche Sparpotenzial unglaubliche 160 Mio. Franken.
Energieeffiziente elektronische Geräte (energieschweiz.ch)

Beleuchtung: Für eine effiziente Beleuchtung führt kein Weg an LED vorbei. LED setzt neue Massstäbe bei der Energieeffizienz, Qualität und Lebensdauer. Mit wenigen Ausnahmen gibt es für jedes Beleuchtungssystem eine LED-Lösung – auch für vorhandene Leuchten als Leuchtmittelersatz. Vor dem Hintergrund, dass 12 Prozent des Stromverbrauchs in der Schweiz für Beleuchtung verwendet werden, ist dies ein nicht zu unterschätzender Effekt. 
Effiziente Beleuchtung mit LED-Lampen (energieschweiz.ch)

 

Weitere Links zu Tipps & Tricks

Wie kann ich beim Wohnen aufs Klima achten? Luzern wird klimaneutral

Energiesparen: Umweltberatung Luzern

Spartipps der Energieanbieter: CKW und ewl

Energiesparen: Hauseigentümerverband Luzern

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen