Kanton Luzern www.lu. ch

Das Projekt

Das kantonseigene Baufeld

Seetalplatz Baufeld A1

Der Kanton Luzern will ein zeitgemässes, funktionales Gebäude auf dem kantonseigenen Grundstück am Seetalplatz in Emmen realisieren. Das Konzept des Zentralen Verwaltungsgebäudes soll eine optimale und flexible Nutzung der Flächen ermöglichen.

Mit dem Neubau am Seetalplatz für die Kernverwaltung werden über 30 dezentrale Standorte in der Stadt Luzern aufgehoben. Damit kann der Kanton pro Jahr rund acht Millionen Franken sparen. Das Areal in Emmen ist gut gelegen, die Anbindungen an den öffentlichen Verkehr sind ideal.

Bis die Bagger auffahren, dauert es nicht mehr lange: Die Bauarbeiten sollen 2022 starten. Der Bezug des Zentralen Verwaltungsgebäudes ist für das Jahr 2025 vorgesehen. Bis dahin wird das Areal am Seetalplatz mit dem Projekt NF49 zwischengenutzt. NF49 ist zum lokalen Begegnungsort geworden, wo sich die Bevölkerung für diverse kulturelle Veranstaltungen trifft.

Auf ungefähr 30'000 Quadratmetern werden Open Space Büros für rund 1300 Mitarbeitende der kantonalen Verwaltung eingerichtet. Mit Open Space setzt sich der Kanton nicht nur für eine attraktive Arbeitsumgebung ein, sondern stärkt auch flexible Arbeitsmodelle.

Nächstes Jahr wird die Stimmbevölkerung über das zirka 160 Millionen Franken teure Bauprojekt abstimmen.

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen