Kanton Luzern www.lu. ch

Kantonale Verwaltung Seetalplatz

Zentrale Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger

Die Abstimmung findet am 28. November 2021 statt.

 

Der Kanton Luzern erhält ein neues Verwaltungsgebäude am Seetalplatz in Emmen. Damit entsteht für die Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Luzern eine zentrale Anlaufstelle, um diverse Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Zirka 1450 Mitarbeitende der kantonalen Verwaltung werden ab 2026 in einer modernen, zeitgemässen und attraktiven Arbeitsumgebung tätig sein. Gleichzeitig können bestehende Mietverträge aufgelöst und jährliche Einsparungen und Synergiegewinne von rund 9 Millionen Franken erzielt werden. Das Luzerner Stimmvolk entscheidet am 28. November 2021 über den Kredit von gut 177 Millionen Franken.

Der Kanton Luzern plant auf dem kantonseigenen Grundstück am Seetalplatz in Emmen ein neues zentrales Verwaltungsgebäude. Die zurzeit auf über 30 Standorte in der Stadt und Agglomeration Luzern verteilte kantonale Verwaltung soll in einem neuen, zukunftsorientierten Dienstleistungszentrum zusammengeführt werden. Die effiziente und bürgernahe Anlaufstelle trägt zu einer nachhaltigen Entwicklung des Lebens- und Wirtschaftsraums Luzern bei.

Die Luzernerinnen und Luzerner finden im neuen Verwaltungsgebäude zahlreiche Angebote des Kantons unter einem Dach vereint. Nebst dem Mehrwert für die Bevölkerung bietet es attraktive Arbeitsplätze für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Flächen für den zwischenmenschlichen Austausch. Die zukünftige Arbeitswelt fordert und fördert mobiles und flexibles Arbeiten. Das gewählte Bürokonzept Open-Space erfüllt diese Anforderungen.

Mit dem Bezug des zentralen Verwaltungsgebäudes werden rund 36'000 Quadratmeter Büroflächen in der Stadt und Agglomeration Luzern frei, die als Wohnungen oder Büros genutzt werden können. Gleichzeitig kann die Erfolgsrechnung des Kantons Luzern durch Mindermietkosten und Synergiegewinne der Zentralisierung wiederkehrend um jährlich gut 9 Millionen Franken entlastet werden. Für die Realisierung des zentralen Verwaltungsgebäudes ist ein Sonderkredit von 177,4 Millionen Franken erforderlich. Das Vorhaben unterliegt der Volksabstimmung.

Wenn Sie mehr rund um den Seetalplatz erfahren möchten, klicken Sie auf die Broschüre: 

Aussenansicht neue kantonale Verwaltung

Kantonale Verwaltung
Kantonale Verwaltung_Nordfassade

Nutzen des Projekts für den Kanton Luzern

Das zentrale Verwaltungsgebäude am Seetalplatz für rund 1450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schafft Mehrwert für den ganzen Kanton Luzern

 
  • Eine zentrale Anlaufstelle für die Luzerner Einwohnerinnen und Einwohner

    Am Seetalplatz in Luzern entsteht bis 2026 das neue Zentrum der Luzerner Kantonsverwaltung mit rund 1400 Mitarbeitenden. Der Standort in Luzern Nord ist verkehrstechnisch optimal gelegen. Die Bevölkerung findet im neuen zentralen Verwaltungsgebäude die Angebote des Kantons unter einem Dach vereint. Die Wege sind kurz und zahlreiche Dienstleistungen direkt vor Ort verfügbar. Für viele Geschäfte braucht es in Zukunft aber gar keine umständliche Anreise mehr. Der elektronische Schalter ist 7 Tage, 24 Stunden für die Anliegen der Bevölkerung offen. Sie können den Status einer Anfrage an den Kanton im persönlichen Portal erkennen und den aktuellen Stand verfolgen. Ob digital oder analog - die Bürgerinnen und Bürger entscheiden, über welchen Kanal sie mit der Verwaltung in Kontakt treten, um eine unkomplizierte Lösung für ihr Anliegen zu finden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rücken am neuen Standort näher zusammen, dies verbessert die Kommunikation und es eröffnen sich Chancen für neue Lösungswege. Die neuen Räumlichkeiten am Seetalplatz fördern die Kommunikation und den Wissensaustausch zwischen den Mitarbeitenden – aber auch zwischen den einzelnen Bereichen. Die bessere Vernetzung und die kürzeren Wege bringen für alle Seiten klare Vorteile. Die Qualität der Dienstleistungen verbessert sich, die Verwaltung wird sichtbarer und persönlicher.

  • Das Verwaltungsgebäude trägt zur Attraktivität des Seetalplatzes bei

    Das neue Verwaltungsgebäude steht am Knotenpunkt zwischen Stadt und Land. Der Seetalplatz ist mit allen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Es entsteht ein pulsierender Begegnungsort. Das Neubauprojekt verbreitet «Aufbruchstimmung», fördert frische Ideen und vernetzt Bestehendes. Der neue Standort in Luzern Nord verbindet Stadt und Land. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kantonalen Verwaltung sind Pioniere, die das frisch entstehende Zentrum am Zusammenfluss von Reuss und Kleiner Emme beleben. Sie geben dem Kanton ein Gesicht und erbringen qualitativ hochwerte Dienstleistungen für die Bevölkerung. Hier arbeitet nicht eine anonyme Verwaltung, hier arbeiten Personen, die sich stark mit Kanton Luzern identifizieren. Die Bürgerinnen und Bürger spüren das Engagement und die Art und Weise, wie man sich eines Wunsches oder Problems annimmt. Die Zusammenarbeit unter einem gemeinsamen Dach und mit modernsten Arbeitsmitteln dient der weiteren Stärkung der Identifikation und der Marke Kanton Luzern. Mit diesem innovativen und mutigen Projekt präsentiert sich Luzern als dynamischer und aufgeschlossener Kanton.

     

  • Der Kanton Luzern spart wiederkehrend 9 Millionen Franken pro Jahr

    Die kantonale Verwaltung am Seetalplatz ermöglicht eine signifikante Kostensenkung für den Kanton Luzern. Mehr als 30 Standorte werden zusammengeführt, wodurch Synergien entstehen. Das macht Prozesse effizienter und günstiger – die Arbeitswege verkürzen sich. Durch optimierte Abläufe und eine bessere Zusammenarbeit unter einem Dach können so jährlich Ausgaben von rund 9 Millionen Franken eingespart werden. Der Kanton Luzern schont damit das Portemonnaie jeder Bürgerin und jedes Bürgers. Dank den Verwaltungsbüros, die frei werden, kann zudem dringend benötigter Wohnraum in der Stadt Luzern und anderswo geschaffen werden. Verschiedene Wohnliegenschaften, die aktuell noch als Büros genutzt werden, erfüllen ihren Zweck nur suboptimal. Statt diese aufwendig zu renovieren und weiterhin in teilweise engen Raumverhältnissen zu arbeiten, werden diese Abteilungen unter einem gemeinsamen Dach am Seetalplatz vereint. So werden durch den Umzug an den Seetalplatz dringend benötigten Flächen im Stadtzentrum frei. Dort können zum Beispiel Familienwohnungen entstehen, aber auch neue Unternehmen angesiedelt werden. Insgesamt ermöglicht dies eine Aufwertung des Lebensraums, die zudem zusätzliche finanzielle Mittel für Kanton und Stadt generiert.

     

Yasmin Kunz
Leiterin Kommunikation
Finanzdepartement des Kantons Luzern
Telefon 041 228 55 39
E-Mail yasmin.kunz@lu.ch Standort

Postadresse

Aktuelle Botschaft
Die Botschaft über die Realisierung eines Verwaltungsgebäudes am Seetalplatz, Luzern Nord, finden Sie hier. 
Der Luzerner Kantonsrat wird in der Junisession 2021 das Projekt beraten und über den Kredit befinden. 

Aktuellste Medienmitteilung

Einstimmiges Ja zum neuen Verwaltungsgebäude: Die Kommission Verkehr und Bau (VBK) stimmt der Realisierung des zentralen Verwaltungsgebäudes am Seetalplatz ohne Gegenstimme zu. 
Medienmitteilung vom 11. Juni 2021 

Das neue Verwaltungsgebäude als zentrale Anlaufstelle für Einwohnerinnen und Einwohner. Finanzdirektor Reto Wyss und Franz Müller, Projektleiter, präsentierten das neue Verwaltungsgebäude am Seetalplatz. 
Medienmitteilung vom 12. April 2021

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen