Digitaler Kanton

Der Digitale Wandel

Die Digitalisierung und die sogenannte Industrie 4.0 (= die vierte industrielle Revolution) zählen zu den aktuellen Herausforderungen, aber auch zu den Chancen von Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. 
Die Verwaltung des Kantons Luzern beschäftigt sich schon seit geraumer Zeit mit dem stetig fortschreitenden Wandel durch die Digitalisierung. Mit der Verabschiedung der E-Government Strategie hat der Kanton Luzern bereits im Jahr 2010 die Weichen in die Richtung der digitalen Bürger- und Verwaltungsprozesse gestellt.

Das Programm "Digitaler Kanton"

Mit dem Programm "Digitaler Kanton" werden bis ins Jahr 2021 die wichtigsten Leistungen und Prozesse der Verwaltung digital verfügbar gemacht. Dabei spielt die Analyse der involvierten Akteure sowie derer Vernetzung eine wichtige Rolle.

Akteure Geschäftsfall Digitaler Kanton
 

Um die teils komplexen Geschäftsfälle der Verwaltung durchgehend digital abwickeln zu können, müssen die notwendigen technischen, gesetzlichen und organisatorischen Voraussetzungen geschaffen werden. Ein digitales Leistungsangebot ermöglicht die Überwindung von Medienbrüchen im Bereich der Bürger- und Verwaltungsprozesse. Dies geschieht mit Hilfe eines digitalen Werkzeugkastens, welcher die Prozesse vereinfachen soll.

Prozesse und Werkzeuge

Informationen werden dabei einmalig erfasst, Dokumente werden elektronisch unterzeichnet und weitergereicht. Durch automatisierte Abläufe verbessert sich die Prozessqualität. Die Archivierung findet zudem ausschliesslich elektronisch statt. 

Der digitale Werkzeugkasten beinhaltet die nachfolgenden Elemente die schrittweise, und mit Hilfe von geeigneten Pilotprojekten eingeführt werden.

Digitaler Kanton Werkzeugkasten

Ein Portal für alle Behördenleistungen

Mittelfristig werden die Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen die gewünschten Informationen und Dienste zeitlich und örtlich uneingeschränkt direkt über eine Online-Plattform abfragen und erfassen können. Die elektronische Korrespondenz beschleunigt die Kommunikation. Der Status des Geschäfts ist für den Kunden jederzeit ersichtlich. Die Abläufe funktionieren damit durchgängig und effizient. Die Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen werden somit besser, schneller und einfacher bedient.