Kanton Luzern www.lu. ch

Rachmaninoffs Villa Senar wird zum
öffentlichen Kultur- und Bildungszentrum

Auf einem Grundstück direkt am See baute der russische Komponist, Pianist und Dirigent Sergej Rachmaninoff zu Beginn der 1930er Jahre in Hertenstein ein Haus: die Villa Senar. Seit April 2022 ist die Liegenschaft im Besitz des Kantons Luzern. Der Kanton will das kulturelle Erbe Rachmaninoffs erhalten. Gemeinsam mit der Stiftung Serge Rachmaninoff will der Kanton Luzern den Ort zu einem regionalen wie auch internationalen ausstrahlungskräftigen Kultur- und Bildungszentrum entwickeln und der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Villa Senar als Kultur- und Bildungszentrum - google earth 30.03.22

Villa Senar mit Bootshaus und Parkanlange aus der Luft gesehen. (Google Earth, besucht am 30.3.2022)


Renovierungsarbeiten bis Ende 2022

Aussenronovation Sommer-Hebst 2022

Aktuell wird das Haus von aussen wie auch von innen renoviert und ist für Veranstaltungen oder Besuch geschlossen. Die Renovationsarbeiten finden in zwei Etappen statt und werden unter der Projektleitung der Dienststelle Immobilien in enger Begleitung von der Kantonalen Denkmalpflege durchgeführt. Die erste Etappe hat im Juli 2022 begonnen und wird voraussichtlich bis Ende 2022 dauern. Neben der Erneuerung der Fassade und Dacharbeiten werden die Räume im Erdgeschoss umfänglich saniert und gemäss ihrem ursprünglichen Zustand restauriert. 

Das kommende Jahr 2023 steht im Zeichen des 150-Jahre-Jubiläums seit Rachmaninoffs Geburt und wird mit vielfältigen Veranstaltungen begangen. Aus diesem Grund wird die zweite Renovationsetappe der Innenräume erst 2024 fortgesetzt. 

 

 

 


Denkmal von nationaler Bedeutung

Die Villa Senar sowie weitere Gebäude in der 20'000 Quadratmeter grossen Parkanlage sind für die Schweiz bedeutende Zeugen des Neuen Bauens und stehen, wie auch Teile des Mobiliars (darunter etwa der spezialangefertigte Flügel von Steinway & Sons), seit 2018 unter Denkmalschutz. Der nahezu originale Erhalt, die hohe räumliche und architektonische Qualität sowie der personengeschichtliche Wert zeichnen die Gesamtanlage als etwas Einmaliges aus.

Kanton Luzern und Stiftung Serge Rachmaninoff führen 
das Kultur- und Bildungszentrum partnerschaftlich

Das Kultur- und Bildungszentrum wird vom Kanton Luzern mit der Stiftung Serge Rachmaninoff gemeinsam aufgebaut und genutzt. Der Kanton kümmert sich um den Unterhalt und die Vermietungen für gesellschaftliche und geschäftliche Anlässe. Die Stiftung kuratiert und organisiert das Kultur- und Bildungsprogramm. 

Angebot und Vermietungen - kulturell belebt und öffentlich zugänglich

Sowohl in den Räumlichkeiten der Villa Senar als auch in der Parkanlage sollen vielfältige Kultur- und Bildungsprogramme eine Plattform finden.

Der Park wird während der warmen Jahreszeiten bei schöner Witterung für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wenn der Park geöffnet ist, wird ein kleines Terrassencafé betrieben. Die Villa kann für gesellschaftliche und geschäftliche Anlässe (Apéros und Essen) auch gemietet werden. Gelegentlich finden Führungen und Tage der offenen Tür statt.

Villa Senar: Impressionen



Kontakt

Leitung Betrieb und Vermietung

Rita Waltert

Patrick Waltert, Technik

 

Kontakt

Leitung Kultur- und Bildungszentrum
Stiftung Serge Rachmaninoff

Andrea Lötscher

Villa Senar

Zinnenstrasse 6

6353 Weggis

Standort
  • Bilder zum Download am Seitenende

(Verwendung unter Angabe von Quelle bzw. Urheber/in)


Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen