Beglaubigungen

Der Beglaubigungsdienst der Staatskanzlei umfasst

  • internationale Überbeglaubigungen: Apostillen und Legalisationen
  • amtliche Beglaubigungen: Unterschriften-, Kopien- und Übersetzungsbeglaubigungen

Apostillen und Legalisationen

Bei der Staatskanzlei können Dokumente, die von luzernischen Behörden, Beamten oder Urkundspersonen unterzeichnet sind, für die Verwendung im Ausland legalisiert werden. Dokumente, welche für Länder bestimmt sind, die dem Übereinkommen von Den Haag (Apostillenländer) beigetreten sind, werden mit dem international genormten Apostillenstempel überbeglaubigt.

In allen andern Fällen wird der Legalisationenstempel verwendet. Diese Legalisationen müssen bei der zuständigen Botschaft oder dem zuständigen Konsulat nochmals überbeglaubigt werden.

Preis pro Legalisation oder Apostille Fr. 30.–
Preis pro Legalisation oder Apostille in Adoptions-
und Alimentenverfahren
Fr. 10.–

Wir akzeptieren keine EC- oder Kreditkarten.

Sie können uns Dokumente von luzernischen Behörden oder Urkundspersonen zur Überbeglaubigung per Post zustellen oder die Überbeglaubigung am Schalter (Öffnungszeiten siehe rechts) vornehmen lassen.

Wichtig: Wenn Sie uns die Dokumente zuschicken, erwähnen Sie bitte in Ihrem Brief das Bestimmungsland der Dokumente!

Amtliche Beglaubigungen

Die amtliche Beglaubigung, die von der Beglaubigungsbeamtin vorgenommen wird, ist der notariellen Beglaubigung, die vom Notar geleistet wird, gleichwertig.

Unterschriften müssen entweder von der Beglaubigungsbeamtin, dem Beglaubigungsbeamten oder vom Notar beglaubigt werden. Die Unterschriften sind mit Pass, Identitätskarte oder Ausländerausweis zu belegen. Die Gebühr für die Beglaubigung einer Unterschrift beträgt Fr. 30.–. Werden auf einem Dokument mehrere Unterschriften beglaubigt, beträgt die Gebühr für die erste Unterschrift Fr. 30.– und für jede weitere Fr. 10.–. Da für Unterschriftsbeglaubigungen das persönliche Erscheinen zwingend ist, kann ausnahmsweise ein Termin ausserhalb der regulären Schalteröffnungszeiten (siehe rechts) telefonisch vereinbart werden.

Die amtliche Beglaubigung einer Kopie besteht in der Bescheinigung, dass die Kopie mit dem vorgewiesenen Dokument übereinstimmt. Wird die Fotokopie durch die Beglaubigungsbeamtin oder den Beglaubigungsbeamten selbst hergestellt, kostet die Beglaubigung Fr. 10.– für die erste und Fr. 2.– für jede weitere Seite. Bei der Beglaubigung von mitgebrachten Fotokopien beträgt die Gebühr Fr. 20.– für die erste und Fr. 5.– für jede weitere Seite.

Die Staatskanzlei beglaubigt Übersetzungen, deren Richtigkeit durch den Übersetzer oder die Übersetzerin bestätigt worden ist. Der Übersetzer oder die Übersetzerin muss bei der Staatskanzlei registriert sein. Der Preis für die Beglaubigung einer Übersetzung beträgt Fr. 30.–.

Wir bitten um Barzahlung.