Aussenbeziehungen

Aussenbeziehungen bedeuten Vernetzung und Koordination über die Kantonsgrenzen hinaus. Sie sind ein fester Bestandteil der Arbeit der Regierung und der Verwaltung. Sie haben zum Ziel, für die Bevölkerung und die Wirtschaft optimale Leistungen zu erbringen und den Interessen des Kantons Luzern zur Durchsetzung zu verhelfen.

Die Staatskanzlei bearbeitet im Auftrag des Regierungsrates Europafragen, allgemeine Föderalismusfragen und die allgemeine Zusammenarbeit mit anderen Kantonen. Sie koordiniert die Arbeit des Regierungsrates in der nationalen Konferenz der Kantonsregierungen (KdK) , den schweizerischen Fachdirektorenkonferenzen, der Zentralschweizer Regierungskonferenz (ZRK) mit ihren regionalen Fachdirektorenkonferenzen sowie der Metropolitankonferenz Zürich und die Zusammenarbeit mit dem Kanton Aargau. Sie unterstützt die Vertretung der Luzerner Interessen beim Bund. Dazu betreibt sie ein Monitoring der Bundesgeschäfte und erbringt Dienstleistungen bei der Aufbereitung der Geschäfte sowie bei der Vernetzung und Koordination der beteiligten Organe.

Politisch verantwortlich für den Bereich Aussenbeziehungen ist der Regierungsrat, die operative Verantwortung liegt bei der Staatskanzlei.

Website