05.12.2014 - Brand in Einfamilienhaus in Egolzwil

Medienmitteilung der Staatsanwaltschaft

Egolzwil

Am Donnerstagnachmittag brannte in einem Einfamilienhaus in Egolzwil eine Sauna. Zwei Personen mussten vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht werden. Die Brandursache wird ermittelt.

Der Brand wurde kurz nach 14.00 Uhr der Luzerner Polizei gemeldet. In einem Einfamilienhaus in Egolzwil brannte im Untergeschoss eine Sauna. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung zur Kontrolle in das Spital gebracht. Ein Mann erlitt zudem leichte Brandverletzungen. Am Gebäude entstand ein massiver Sachschaden.
Die Brandursache ist bisher unklar. Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz standen neben dem Rettungsdienst 144 die Feuerwehren Wauwil-Egolzwil, Schötz und Ebersecken.

Kontakt

Simon Kopp
lic. phil.
Leiter Medienstelle
Staatsanwaltschaft
Kanton Luzern
041 248 80 52
simon.kopp (at) lu.ch
www.staatsanwaltschaft.lu.ch

Zur Übersichtsseite