02.12.2014 - Mehrere Unfälle im Kanton Luzern - eine Person verletzt

(Luzern, 2. Dezember 2014) Heute Dienstag ist es im Kanton Luzern zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen. In Luzern (Ortsteil Littau) wurde ein Motorradfahrer verletzt. Die Unfälle führten an mehreren Orten zu Rückstau.

Luzern (Ortsteil Littau), Schrotmättli
Am Dienstag, 2. Dezember 2014, kurz nach 06.45 Uhr, fuhr ein Rollerfahrer in Luzern (Ortsteil Littau) auf der Renggstrasse Richtung Luzern. Im Gebiet Schrotmättli kam es zu einer Kollision mit einem nach links abbiegenden Kleinbus. Der Rollerfahrer geriet unter das Fahrzeug und wurde von diesem ca. 25 Meter mitgeschleift. Der 17-jährige Mann wurde durch die Feuerwehr der Stadt Luzern und den Rettungsdienst 144 geborgen und mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gefahren.
Der Verkehr an der Unfallstelle wurde einspurig geführt, was zu Rückstau im Morgenverkehr führte.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6'000 Franken.

Ebikon, Luzernerstrasse
Kurz nach 06:45 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der Luzernerstrasse von Luzern Richtung Ebikon. Im Bereich der Bushaltestelle St. Clemens geriet der Autofahrer aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Beim Unfall wurde niemand verletzt.
An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 16'000 Franken.
Zwei Bilder dieses Unfalles stehen als jpg-Datei zur Verfügung (Quelle: Luzerner Polizei)

Luzern, Autobahn A2, Fahrrichtung Norden
Um 07:00 Uhr kam es auf der Autobahn A2 in Luzern, vor der Verzweigung Rotsee Fahrrichtung Norden, zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Personenwagen. Verletzt wurde niemand.

Einige Minuten später kam es zu einem weiteren Auffahrunfall. Auch bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Der unbekannte Lenker eines hellen Lieferwagens fuhr weiter, ohne sich um den enstandenen Sachschaden zu kümmern. Personen welche Angaben zum gesuchten hellen Lieferwagen oder dessen Lenker machen können, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.
An den Autos enstand ein Sachschaden von ca. 4'500 Franken.

Root, Autobahn A14, Fahrrichtung Süden
Kurz nach 07:30 Uhr kam es auf der Autobahn A14 in Root zu einer Auffahrkollision zwischen zwei Fahrzeugen, welche Richtung Luzern unterwegs waren. Verletzt wurde niemand.
An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 20'000 Franken.

Mediensprecher / Stv Chef Kommunikation

Urs Wigger
info.polizei (at) lu.ch
www.polizei.lu.ch

Zur Übersichtsseite