Amt für Gemeinden

Das Amt für Gemeinden (AfG) ist eine Abteilung der Dienststelle Gemeinden, Handelsregister und Staatsarchiv GHS des Justiz- und Sicherheitsdepartementes. Es widmet sich den "Gemeindeanliegen." Das Amt wurde 2001 geschaffen, um die Beziehungen zwischen Kanton und Gemeinden zu verstärken und kantonsintern einen Ansprechpartner für die Gemeinden zu haben. Der Leistungsauftrag ist zweigeteilt: Zum einen übernimmt das AfG klassische Staatsaufgaben wie Aufsichts-, Vollzugs- und Beratungstätigkeiten. Das zweite Standbein ist der Bereich der Gemeindeentwicklung, sprich Gemeindereform 2000+.