FC Kantonsrat Luzern

FC Kantonsrat in Cham schlecht belohnt

FC Kantonsrat am eidgenössischen Parlamentarierturnier 2016 in Cham.

Der FC Kantonsrat am eidgenössischen Parlamentarierturnier 2016 in Cham.

21.08.2016 - Der FC Kantonsrat überzeugte am eidgenössischen Parlamentarierturnier in Cham/ZG: Die von Urs Dickerhof gecoachte Equipe scheiterte in sieben Spielen nur im Startspiel gegen St. Gallen. Die Luzerner Kantonsräte dominierten zwar die Klassierungsspiele, mussten sich am Ende aber mit Rang 9 begnügen.

Die Luzerner Mannschaft bekundet bekanntlich am eidgenössischen Parlamentarierturnier jeweils im Startspiel etwas Mühe. Auch in diesem Jahr verlor die Equipe von Urs Dickerhof im ersten Spiel gegen St. Gallen mit 3:1. Trotz früher Führung und engagiertem Spiel, leiteten zwei Eigentore die Niederlage ein. Anschliessend folgten ein Remis gegen Waadt und klare Siege gegen Basel Stadt und Aargau.

Ausfall des Captains
Erschwerend kam hinzu, dass die mit Ständerat Damian Müller verstärkte Luzerner Mannschaft bereits im zweiten Spiel ihren Captain Rolf Born verlor, welcher sich einen Achillesriss zuzog. «Die Mannschaft liess sich trotz Born's Ausfall nicht irritieren, obwohl alle Spieler sehr betroffen waren», lobte Coach Urs Dickerhof sein Team. Born wurde am gleichen Tag in Luzern operiert. «Es geht ihm den Umständen entsprechen gut», fügte Dickerhof an.  

In den Klassierungsspielen liessen die Luzerner nichts anbrennen. Müller, Bühler, Gsponer und David Roth erzielten Tore und glänzten mit schönem Direktspiel.

Für den FC Kantonsrat spielten:
Markus Kälin, Urs Marti, Rolf Born, Daniel Piazza, Daniel Gsponer, Damian Müller, Pius Kaufmann, Adrian Bühler, Gilbert Hunkeler, David Staubli, Guido Roos und David Roth.

Coach:
Urs Dickerhof

Resultate:

LU – SG 1:3
LU – VD 0:0
LU – BS 2:0

LU – AG 3:0
LU – UR 3:0
LU – FR 5:0
LU – ZH 0:0


Damian Müller